Kinder und Jugendliche Lass dich nicht K.O Tropfen

Lass dich nicht K.O Tropfen

Lass dich nicht K.O Tropfen

Endlich Wochenende!

Du hast den Schulalltag hinter dich gebracht  und endlich Zeit für das Wesentliche: deine Freunde.

Gemeinsam wollt ihr Ausgehen, Spaß haben und Feiern. Aber achtest du immer auf dein Getränk?

 

In Kooperation von SEFRA Aschaffenburg und dem Kinder- und Jugendschutz der Stadt möchten wir dich für das Thema K.O Tropfen sensibilisieren.

Schon wenige Milliliter der Substanz reichen aus, um dich zu betäuben! Die Tropfen werden in einem unbeobachteten Moment in ein Getränk gemischt. Dies kann überall passieren: in Diskotheken, auf Festivals, in Kneipen, bei öffentlichen und privaten Partys aber auch auf Volks- und Vereinsfesten.

Bis die betäubende Wirkung eintritt, können die Täter Ihre Opfer dann an einen anderen Ort bringen.

 

Wir haben für dich Aktionskarten mit Spikeys drucken lassen, die du im JUKUZ oder bei SEFRA bekommen kannst.

Auf den Karten bekommst du Informationen, wie du dich schützen und was du bei einem konkreten Verdacht tun kannst.

Die angehängten Spikeys können einmalig benutzt werden. Man drükckt sie in den Flaschenhals, so dass nur noch ein Trinken über einen Strohhalm möglich ist und ein Einfüllen ungewollter Flüssigkeiten erschwert wird.

 

Achte unbedingt darauf, deine Getränke nicht unbeobachtet stehen zu lassen und vereinbart unter Freunden, aufeinander aufzupassen! Wer zusammen feiern geht, geht auch zusammen wieder nach Hause.

 

Betroffene und Fachpersonen können sich zur Unterstützung an sie Frauenberatungsstelle SEFRA wenden.

 

Auftaktveranstaltung für die Verteilung der Aktionskarten mit den Spikeys war „One-Billion-Rising“ am 14.2.19 vor der City Galerie. Gemeinsam setzten wir ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen, in dem wir Passanten und Passantinnen einluden, zu dem Lied „Break the chain“ mitzutanzen.

 

Verlinkungen