Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz Eltern

Eltern

Eltern brauchen Unterstützung! Auch grade jetzt während der Corona Pandemie

Auf der Seite Familieunterdruck finden sie sehr gute Tipps zum Umgang mit Familienstress, um den Alltag etwas zu erleichtern.

Ein umfangreiches Informations- und Beratungsangebot für Menschen, die durch die Coronakrise belastet sind, gibt es auf der Seite Psychologische Coronahilfe .

 

Der Kinder- und Jugendschutz gibt Informationen und bietet Präventionsveranstaltungen rund um die Themen:

  • Sucht
  • Medienkonsum
  • Gewalt
  • sexuelle Gewalt
  • Resilienzförderung

Stöbern Sie einfach ein wenig auf der Seite herum. Vielleicht finden Sie Infos, die für Sie nützlich sind oder auch eine Veranstaltung, an der Sie teilnehmen möchten.

 

  • Jugendschutzgesetz, Ausgehzeiten, Abgabe von Alkohol usw.:

Sie können sich jederzeit zu Fragen des Jugendschutzgesetzes an mich wenden: Gesetzlicher Jugendschutz JUKUZ

 

  • Medienkonsum:

Gerade das Thema Medienkonsum sorgt in Familien für viel Diskussionsstoff.

  • Ab welchem Alter soll mein Kind ein Smartphone bekommen?
  • Wie lange darf die Medienzeit am Tag sein? Zählen Hausaufgabenzeiten dazu?
  • Online Spiele, Apps, Zocken bis zum Abwinken, Konsolen und Co.
    Was ist zu viel? Gibt es Altersbeschränkungen?
  • Privatsphäreeinstellungen für Social Media und Kommunikationsmessenger – auf was müssen wir achten?
  • sichere Passwörter – wie funktioniert das?
  • und vieles mehr

 

Auf der Seite Medien – Jugendschutz – JUKUZ habe ich eine Aufstellung für Sie vorbereitet. Dort bekommen Sie Links zu Internetseiten, über die Sie sich zu sämtlichen Medienthemen zielgerichtet informieren können.

 

  • Alkoholkonsum, Rauchen, Kiffen,…

Die Jugendphase ist unter anderem davon geprägt, zu experimentieren, Grenzen auszutesten, sich von den Erwachsenen abzugrenzen, selbst Erwachsen sein zu wollen, eine eigene Identität zu finden, sich im Freundeskreis zurecht zu finden und zu positionieren und vieles mehr. Jugendliche haben in dieser Zeit sehr viele Entwicklungsaufgaben zu meistern, bis sie eine gereifte Persönlichkeit sind.

Oft zählt auch die Auseinandersetzung und das “Spiel” mit Suchtmitteln in diese Phase hinein. Eltern kommt die Aufgabe zu, mit ihren Kindern über Konsum und die dazugehörigen Gefahren zu sprechen. Dabei kommt es auch auf die eigene Vorbildfunktion an. Was leben wir den Kindern vor? Und was erwarten wir, wie sie sich selbst verhalten sollen?

Nachfolgende Links geben ihnen Informationen, um mit ihren Kindern ins Gespräch zu kommen.

https://www.null-alkohol-voll-power.de/ – Infos, Quizze, Rezepte für alkoholfreie Cocktails uvm.

https://www.kenn-dein-limit.info/ – Infos , Selbsttests uvm.

https://www.drugcom.de/ -Erfahrungsberichte, Videos, Tests, Infos – alles rund um Suchtmittel

https://www.dhs.de/ – Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen

 

  • Erziehungsthemen:

Alle Fragen rund um die Erziehung von Kindern von 0-18 Jahren beantwortet die Seite Elternimnetz des “Zentrum Bayern Famile und Soziales – Bayerisches Landesjugendamt”