Kreativ Kreativwerkstatt

Kreativwerkstatt

Pappmaché-Picasso oder Bastel-Beuys?

Werkstätten zu Coronazeiten

In der momentanen Situation müssen wir unser Programm gewaltig umstellen.

Da die Werkstatträume sehr begrenzt sind können wir immer nur mit einer kleinen Gruppe dort arbeiten. Von daher wird es in diesem Herbst/Winter nur Kurse mit Anmeldung geben für Kinder aus der Stadt oder die hier zur Schule gehen.

Auch wird es kein Frühstück mehr geben.

 

Mit den Werkstätten sieht es so aus:

überall in den Innenräumen muss durchgehend die Mund/Nasen Abdeckung getragen werden.

Nähen: findet im Jugendhaus statt, nur mit drei Kindern

Holz: nur mit drei Kindern

Mal: Bastelangebote wird es nur nach Ankündigung als Kurs geben, meist in Gruppenräumen über dem Jugendhaus, 1. Stock

Töpfern: wird auf zwei Räume verteilt

 

Die Anmeldung mit Angabe der Telefonnummer und ob Geschwisterkinder dabei sind an:

–          die Mailadresse werkstaetten@jukuz
–          auf den Anrufbeantworter 06021 313141,
–          oder an das Handy:  0172 2661993 (Signal, Telegram, sms, Mailbox)

Das Programm steht auf der Seite: Werkstatt Programm
Dienstags, donnerstags und samstags gegen 9:30 Uhr wird die Seite aktualisiert, so dass man sehen kann, ob der Kurs belegt ist oder es evtl. noch freie Plätze gibt.

 

An alle Landkreistöpfer/Innen: Sprecht mit mir einen Termin zum Glasieren oder Abholen ab, wenn ihr noch Werke hier stehen habt. Es wäre schade um die ganzen Teile.

Auf einen gesunden Winter!

Verleih von Büchern und Werkzeug

 

Um die Zeit ein bischen Kreativ gestalten zu können, biete ich in diesem Winter an dass ihr euch Bastelbücher, eine Brennstation für Brandmalerei und ein Linoldruckset (für Stempel und Kartengestaltung) ausleihen könnt.

Für Bücher nehme ich 10.- € Kaution, für die Brennstation und das Linoldruckset jeweils 20.- € Kaution und 5.- Unkostenbeitrag. Das Ganze ist jeweils von Samstag bis Samstag möglich.

Bitte sprecht vorher mit mir ab was frei ist.

Manchmal habt ihr die Idee und wir das Werkzeug, ein andermal zeigen wir die Technik und ihr bringt einfach Lust am Werkeln mit. Was dabei raus kommt ist oft sehr praktisch – vom Vogelhaus über die Obstschale bis zum Ballkleid – meistens wunderschön, aber hin und wieder auch echte Kunst.

Jeden Samstag-Nachmittag öffnen mindestens zwei unserer Werkstätten die Türen, fach- und tatkräftige Unterstützung gibt’s dann vom jeweiligen Profi. Dabei wechseln Techniken und Themen wöchentlich – ein Blick in die Termine lohnt sich.

  • Jeden Samstag von 12 bis 16 Uhr (nur während der Schulwochen)
  • Details findet Ihr in den Terminen

Verlinkungen

Holz

Unsere offene Holzwerkstatt wird immer von einem gelernten Schreiner begleitet. Er gibt euch Hilfestellungen und Anregungen zur Umsetzung eurer Ideen. Es steht Einiges an Maschinen und Werkzeugen zur Verfügung – nach einer Einweisung dürft ihr selbst ans Werk: Sägen, Bohren, Schleifen, Hämmern, Hobeln, Drechseln und Stemmen – bis das Kunststück steht.

Zu eurer Sicherheit: An die großen Holzverarbeitungsmaschinen wie Abrichte, Bandsäge, Tischkreissäge darf nur ran, wer einen offiziellen Holzmaschinenschein dabei hat. Geschlossene Schuhe und zum Zopf gebundene Haare schützen euch auch an allen anderen Maschinen.

Für wen? In die offene Holzwerkstatt kann jeder ab 8 Jahren kommen. Jüngere Kinder nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, nach oben gibt es keine Altersgrenze.

Nähen

Wir lassen die Nadeln flitzen, für das neue Handytäschchen oder die alte Hose mit Loch. Vom einfachen Um-Nähen bis zum kunstvollen Stofftier – ihr gebt die Aufgabe vor. Zur Umsetzung stehen vier moderne Nähmaschinen mit einiger Auswahl an Zierstichen zur Verfügung. Und natürlich das Wichtigste: Eine gelernte Näherin schaut euch über die Schulter, gibt Tipps vom Profi und legt, wenn es gefragt ist, auch mal selbst Hand an.

Für wen? Für Nähanfänger und Fortgeschrittene. Kinder unter 8 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.

Töpferei

Die Offene Töpferwerkstatt bietet Allerlei rund um das Arbeiten mit dem Werkstoff Ton. Unter Anleitung wird hier an der Drehscheibe und mit verschiedenen anderen Techniken gearbeitet. Die Werke können alle nach einer längeren Trocknungsphase bei 800 Grad gebrannt und danach glasiert werden. Nach der Glasur werden sie dann ein zweites Mal bei 1160 Grad gebrannt.

Ein Tipp: Fotografieren Sie ihre unfertigen Werke mit einem Handy. Nach einer Woche Trocknungsphase werden sie manchmal nicht mehr erkannt oder einfach vergessen. Was nach vier Monaten nicht abgeholt ist, wird verschenkt oder entsorgt.

Für wen? Die Töpferwerkstatt ist offen für alle ab 7 Jahren. Arbeiten an der Drehscheibe ist sinnvoll ab etwa 10 Jahren. Jüngere Kinder müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen. Nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.

Malerei

Auch in unserer Malwerkstatt stehen wieder die unterschiedlichsten Materialien und Werkzeuge zur Verfügung. Hier kann nach Herzenslust an eigenen Projekten gebastelt, gewerkelt und gemalt werden. Häufig gibt es aber auch Mitmach-Angebote, bei denen ihr neue Techniken kennenlernen und üben könnt. Zum Beispiel werden hier Gläser graviert, Kerzen gegossen, Naturkosmetik hergestellt oder Schmuck angefertigt.

Für wen? Die offene Malwerkstatt ist für alle ab 7 Jahren offen, jüngere Kinder müssen immer in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen. Nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.

Galerien

Verlinkungen

Kreativwerkstatt auf Instagram


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/jukuzde/jukuz_2018/wp-content/themes/jukuz/page.php on line 220